Pressenotizen

05.06.2015

Renaissance Construction Prägt Nigeria

Die Renaissance MEA (Naher Osten & Afrika), eine der Firmen der Rönesans Holding Gruppe hat als erstes Projekt in Afrika das Sheraton FourPoints Hotel eröffnet…

Mustafa Özsüt, der Präsident der Baufirma Renaissance Middle East & Africa Construction, hierzu: „Wir werden mit mehreren Projekten weiterhin in Afrika tätig sein.“

Die Baufirma Renaissance Middle East & Africa Construction, ist in mehr als 20 Ländern auf der Welt tätig und schließt die Projekte in den neuen Märkten mit Erfolg ab. Das erste Projekt in Nigeria, das Sheraton FourPoints Hotel wurde durch Renaissance MEA Construction innerhalb einer kurzen Bauzeit von einem Jahr abgeschlossen. Die Firma bereitet sich auf die Übernahme von Projekten in den Städten Lagos, Abuja, Port Harcourt zur Errichtung von Hotels und Einkaufszentren in Nigeria vor.

An der Eröffnung des Sheraton FourPoints Hotels in Ikot Ekpene im Bundesstaat Akwa Ibom in Nigeria nahmen nigerianische Minister und der Senator des Bundesstaates teil. Tolga Babüroğlu, der Regionaldirektor für die Sahararegion der Renaissance Construction hielt während der Eröffnung eine Rede: „Es erfüllt uns mit Stolz kundzutun, dass wir ein Projekt, das zu einer weltberühmten Hotelkette angehört und das wir am 10. April des vergangenen Jahres begonnen haben, innerhalb eines Jahres schlüsselfertig übergeben zu haben. 90 % des Projekts haben wir mit einheimischen Arbeitern vervollständigt. Die nigerianischen Behörden haben für unseren Beitrag für die regionale Anstellung, das Arbeitspotential, das wir gewährleistet haben, die Qualität und die kurze Bauzeit ihre Zufriedenheit ausgedrückt. Rönesans befindet sich unter Berücksichtigung der kurzen Bauzeiten, der hohen Qualität und adäquaten Preisen unter den größten Baufirmen der Welt.“

Neue Projekte in den Städten Nigerias

Übernommene Projekte werden durch Renaissance Construction in hoher Qualität und vor dem vereinbarten Leistungszeitraum abgeschlossen. Durch diese Leistungen wurde die Baufirma Renaissance Construction zu einer gefragten Baufirma in der Region. Die Firma bereitet sich darauf vor, in den Städten Lagos, Abuja, Port Harcourt in Nigeria zahlreiche Hotels und Einkaufszentren zu errichten. Der regionale Präsident der Renaissance MEA, Herr Mustafa Özsüt teilte hierzu mit, dass die Verträge kurz vor der Unterzeichnung stehen und teilte folgendes mit: „Das Baupotential des Bundesstaates Akwa Ibom für die letzten 8 Jahre wird auf 5 - 7 Milliarden Dollar prognostiziert. Auch die führenden Namen des Landes sind über den schnellen und qualitativ hochwertigen Abschluss der Projekte und der diesbezüglichen Zusammenarbeit mit uns sehr zufrieden. Als Renaissance Construction werden wir auch in Zukunft weiterhin zahlreiche Projekte in Afrika durchführen und unsere Tätigkeiten fortsetzen.“

Komplett schlüsselfertige Projekte

Das Hotel Sheraton FourPoints wurde als erstes Projekt der Renaissance MEA Construction in Afrika in der Stadt Ikot Ekpene im Bundesstaat Akwa Ibom in Nigeria auf einer Fläche von ca. 42 Tausend Quadratmetern errichtet. Das gesamte Projekt, angefangen von den Entwürfen, Bauskizzen, Bauarbeiten, Stromleitungen und mechanischen Systemen bis hin zur Infrastruktur, zu den Zufahrtswegen und der Landschaftsgestaltung durch Renaissance MEA übernommen und abgeschlossen. Das Hotel Sheraton FourPoints Hotel hat 12 Etagen mit 128 Standardzimmern, 16 Suiten, 2 Präsidentensuiten, 3 Konferenzräumen, einem SPA-Zentrum, Restaurants, einem Schwimmbad, einem Tennisplatz und zahlreichen Cafes im Dachgeschoss.